Bei der Gemeinde Telfes im Stubai gelangt mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2017 eine Stelle in der

Gemeindeverwaltung

mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zur Besetzung (100 % der Vollbeschäftigung).

Die Einstufung erfolgt nach den Bestimmungen des Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 2012 – G-VBG 2012, LGBl. Nr. 119/2001 in der jeweils geltenden Fassung, Entlohnungsgruppe VB I, d.

Das Mindestentgelt beträgt monatlich € 1.861,10 brutto. Es wird darauf hingewiesen, dass sich das angeführte Mindestentgelt aufgrund von gesetzlichen Vorschriften, gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten, sowie durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen kann.

Anstellungserfordernisse:

- Abschluss einer Handelsschule / HAK oder abgeschlossene Lehre als Verwaltungsassistent/in oder Bürokaufmann/frau bzw. vergleichbare Qualifikation

- Österreichische Staatsbürgerschaft oder EU-Staatbürgerschaft mit Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift

- bei männlichen Bewerbern: abgeleisteter Präsenzdienst, Zivildienst oder Befreiungsbescheid

- EDV-Kenntnisse

- Unbescholtenheit, Verlässlichkeit und Belastbarkeit

- Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung

- Bereitschaft zur Leistung von Überstunden nach Erfordernis

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bei der Gemeinde Telfes im Stubai bis spätestens Montag, den 31.7.2017, 12.00 Uhr einzubringen.

Nähere Auskünfte unter Tel. 05225/62290 (Gemeindeamt Telfes);

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 in Verbindung mit § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

Der Bürgermeister:

Georg Viertler